PRINT LIEGT IM RANKING DER WERBEUMSÄTZE DEUTLICH VOR DIREKTWERBUNG UND TV

Mit 27,6% Marktanteil am Nettowerbeumsatz 2015 sind die Printmedien Nummer eins und stärker als TV-ˇ und Onlinewerbung zusammen. Der Gesamtwerbeumsatz Schweiz beläuft sich auf 5,21 Milliarden Franken.

Die Schweizer Printmedien haben in den letzten Jahren zwar an Werbeumsatz verloren, führen das Umsatzranking aber nach wie vor mit grossem Abstand an. Mit einem Umsatz von über 1,4 Mr. Franken bleiben die Printmedien die bedeutendste Werbegattung der Schweiz. Zeitungen und Zeitschriften verfügen über nahezu doppelt so viel Nettowerbeumsatz wie das Fernsehen, das 749 Mio. Franken umsetzte. In der Wahrnehmung wird der Printumsatz selten derart hoch eingestuft. Das hängt damit zusammen, dass sich die Werbung in Printmedien auf Hunderte von werberelevanten Titeln aufteilt und somit weit weniger dominant ist. Die Printmedien zusammen sind nicht bloss im Umsatzranking führend, sie liegen auch punkto Reichweite an der Spitze. Mit 95,5% Reichweite (Regular Usership) liegen die Zeitungen und Zeitschriften gemäss der MA Strategy 2015 weiterhin vor dem Internet mit 82,7% und Fernsehen mit 81,9%.