Total Audience: Digitale Kanäle generieren bis zu 58% zusätzliche Nutzer

Es ist erst ein Test, doch er ist viel­versprechend. Die Teststudie «Print und digitale Kanäle» der WEMF zeigt, dass die Total Audience von printbasierten Brands bis zu 58% grösser ist, als die Print­version in der MACH ausweist. Am meisten digi­tale Kontakte fallen auf Smartphones und Computer.

Die Teststudie zeigt, was bisher verborgen blieb. Die Total Audience einer Medienmarke ist wesentlich grösser als der reine Printwert, der in den MACH-Studien ausgewiesen ist. Die WEMF publiziert im Rahmen von Pilotstudien bereits seit 2011 kombinierte Reichweiten von gedruckten Ausgaben und den jeweils entsprechenden digitalen Werbeangeboten einer Medienmarke. Allerdings geben die bisher publizierten Daten keine Auskünfte über die Nutzung der einzelnen digitalen Kanäle. Doch genau das verlangt der Markt, denn die Werbegestaltung, die Angebotsformen und die Nutzungsweisen sind unterschiedlich. Dem Bedürfnis der Differenzierung der digitalen Nutzung kommt die WEMF mit der am 17. November 2014 publizierten Teststudie «Print und digitale Kanäle» nach. In der Teststudie werden die digitalen Angebote nach den Nutzungsgeräten Small Screen Device (Smartphone), Computer und Tablet aufgeteilt und die E-Paper-Nutzung separat ausgewiesen.

Die digitale Nutzung erfolgt primär durch Smartphones und Computer.

Die WEMF unterstreicht den Testcharakter der neuen Studie. Deshalb basieren die Werte auf den «historischen» Daten der MACH Basic 2014-1 und der NET-Metrix-Profile 2013. Im Zentrum der Studie steht der methodische Ansatz, der für die Weiterentwicklung der MACH-Studien geprüft wird. Doch auch ohne die absoluten Zahlen auf Titelebene interpretieren zu wollen, zeigt sich, dass die Nutzer der digitalen Kanäle der printbasierten Medienmarken ein quantitativ und qualitativ interessantes Werbezielpublikum darstellten.

NutzungsAnteile der digitalen Kanäle

*Analysebasis Gesamtnutzerschaft von Medienmarken:

Medienmarken 20 Minuten DS/20min.ch DS, Tages-Anzeiger/tagesanzeiger.ch, Neue Zürcher Zeitung CH/nzz.ch, Blick/Blick Online, Basler Zeitung N/baslerzeitung.ch